Kostenlose Sehenswürdigkeiten in Bangkok – hier schont ihr euren Geldbeutel

Kostenlose Sehenswürdigkeiten In Bangkok – Hier Schont Ihr Euren Geldbeutel

Tolle Parks, historische Stätten und kulturelle Hotspots – Bangkok hat unglaublich viele Highlights im Programm.

Und das Beste: Viele dieser Schätze sind absolut kostenlos, sodass ihr – besonders wenn ihr länger reisen möchtet – problemlos euren Geldbeutel schonen könnt.

In diesem Blogpost zeigen wir euch kostenlose Sehenswürdigkeiten in Bangkok, die sich wirklich lohnen.

Entdeckt die vielen verschiedenen Facetten der Stadt, ohne dabei euer Budget zu strapazieren.

Kostenlose Sehenswürdigkeiten in Bangkok – unsere Tipps

Obwohl Bangkok eine eher günstige Stadt ist, kann der tägliche Sightseeing-Marathon auf Dauer doch ziemlich ins Geld gehen.

Es kann also definitiv nicht schaden, ein paar kostenlose Sehenswürdigkeiten in Bangkok ins Programm aufzunehmen.

Von tollen Parks über außergewöhnliche Märkte bis hin zu jeder Menge Tempeln gibt es in Bangkok einiges, was ihr absolut umsonst erleben könnt:

1. Asiatique The Riverfront

Asiatique The Riverfront in Bangkok ist ein ziemlich cooles Zusammenspiel aus Markt und Mall, das eine einzigartige Kombination aus Shopping, Gastronomie und Unterhaltung direkt am malerischen Chao Phraya Fluss bietet.

Dieses lebendige Flussuferziel hat sich schnell zu einem der beliebtesten Hotspots in der Stadt entwickelt und zieht Besucher mit seiner einzigartigen Mischung aus traditioneller thailändischer Kultur und modernem Lifestyle an.

Auf dem Gelände eines ehemaligen internationalen Handelshafens gelegen, vereint Asiatique mehr als 1.500 Boutiquen und 40 Restaurants in einem beeindruckenden, offenen Areal.

Egal, ob ihr auf der Suche nach Souvenirs, trendiger Mode oder kulinarischen Highlights seid: Asiatique bietet für jeden Geschmack etwas.

Nach Sonnenuntergang verwandelt sich der Komplex in ein glitzerndes Fest aus Lichtern, das eine zauberhafte Atmosphäre schafft.

Eine Besonderheit ist das Riesenrad, von dem aus ihr einen atemberaubenden Blick über den Fluss und die Skyline von Bangkok genießen könnt.

Mit regelmäßigen Kulturshows, Veranstaltungen und einem entspannten Flair am Flussufer ist Asiatique The Riverfront der perfekte Ort, um einen erlebnisreichen Tag in Bangkok ausklingen zu lassen.

Hier findet ihr unseren ausführlichen Artikel über Asiatique The Riverfront.

Hinkommen: Mit dem BTS Skytrain nach Saphan Taksin, von dort zu Fuß zum Sathorn Pier. Hier fährt regelmäßig das kostenloses Shuttleboot ab. Alternativ mit dem Taxi.

Öffnungszeiten: Täglich von 11:00 bis 00:00 Uhr.

Tipp: Lasst euch die Calypso Cabaret Show im Asiatique Calypso Cabaret nicht entgehen!

Asiatique The Riverfront - Asiatique Bangkok

2. Lumphini Park

Der Lumphini Park, eine grüne Oase mitten im Herzen Bangkoks, zählt definitiv zu den besten kostenlosen Sehenswürdigkeiten in Bangkok.

Er ist ein toller Rückzugsort und bietet eine willkommene Pause von der hektischen Atmosphäre der Stadt.

Mit einer Fläche von über 500.000 Quadratmetern ist der Park ein beliebter Ort für Einheimische und Touristen, um zu entspannen, Sport zu treiben oder einfach die Natur zu genießen.

Von Jogging- und Radwegen über Spielplätze und Picknickbereiche bis hin zu einem großen künstlichen See, auf dem man Tretboot fahren kann, ist hier für jeden etwas dabei.

Frühmorgens und abends füllt sich der Park mit Menschen, die Tai Chi, Yoga oder Aerobic praktizieren, was ein faszinierendes Schauspiel bietet.

Der Park ist auch ein Zentrum der Artenvielfalt, mit einer reichen Vogelwelt und sogar großen Bindenwaranen, die oft am Ufer des Sees gesichtet werden können.

Hier findet ihr unseren ausführlichen Artikel über den Lumphini Park.

Hinkommen: Mit dem MRT (Blue Line) nach Lumphini oder Si Lom, mit dem BTS Skytrain nach Sala Daeng (Green Line), alternativ per Taxi.

Öffnungszeiten: Täglich 04:30 bis 22:00 Uhr.

Tipp: Dem wuseligen Bangkok könnt ihr auch im Rahmen einer Tagestour für eine Weile entfliehen – zum Beispiel nach Ayutthaya.

Lumphini Park Bangkok - Waran

3. Iconsiam – kostenlose Sehenswürdigkeiten in Bangkok

Iconsiam, das neueste Juwel in Bangkoks Krone der Einkaufszentren, ist ein glitzerndes Symbol für Luxus und Modernität am Ufer des Chao Phraya Flusses.

Das gigantische Einkaufszentrum, eröffnet im Jahr 2018, erstreckt sich über eine beeindruckende Fläche von über 500.000 Quadratmetern und vereint unter seinem Dach eine erstaunliche Vielfalt an Einzelhandel, Gastronomie und Kultur.

Mit über 500 Geschäften, darunter eine Vielzahl von High-End- und Designermarken, lokalen Boutiquen und einem riesigen Apple Store, bietet es eine Einkaufserfahrung der Extraklasse.

Iconsiam ist aber nicht nur ein Ort zum Einkaufen: Auch kulinarisch kommen Besucher aus aller Welt in den Genuss einer breiten Palette von Gastronomieangeboten, von traditionell thailändischen Gerichten bis hin zu internationaler Küche.

Eine der Hauptattraktionen von Iconsiam ist die SookSiam Zone, die Thailands Kultur und Erbe durch regionale Handwerkskunst, Kunst und Straßenessen darstellt.

Das Einkaufszentrum verfügt außerdem über eine spektakuläre Wasserfrontpromenade, die einen tollen Blick auf den Fluss bietet, sowie über eine bunte Mischung aus Kunstinstallationen und regelmäßigen Veranstaltungen.

Mehr Informationen findet ihr hier.

Hinkommen: Per Fähre zum Iconsiam 1 Pier oder per Taxi.

Öffnungszeiten: Täglich 10:00 bis 22:00 Uhr.

Tipp: Auch die Chao Phraya Princess startet am ICONSIAM Shopping Center und fährt entlang der Hauptwasserstraße von Bangkok.

Starbucks Chao Phraya Riverfront At Iconsiam

4. Khaosan Road

Die Khaosan Road, oft als das Herzstück der Backpacker-Welt in Bangkok bezeichnet, darf bei den besten kostenlosen Sehenswürdigkeiten in Bangkok ebenfalls nicht fehlen.

Die lebendige und pulsierende Straße ist bekannt ist für ihre einzigartige Atmosphäre und ihr buntes Treiben.

Die berühmte Straße, nur etwa 400 Meter lang, ist ein Schmelztiegel der Kulturen und zieht Reisende aus aller Welt an.

Tagsüber bietet die Khaosan Road eine Vielzahl von Einkaufsmöglichkeiten mit unzähligen Ständen und Geschäften, die alles von handgemachten Souvenirs bis hin zu traditionellen thailändischen Kleidungsstücken verkaufen.

Die Straße ist auch ein Paradies für Streetfood-Liebhaber, mit einer Fülle an Ständen, die leckere lokale Snacks und Gerichte zu günstigen Preisen anbieten.

Nachts verwandelt sich Khaosan Road in eine pulsierende Partyzone. Bars und Clubs öffnen ihre Türen, und die Straße füllt sich mit einer lebhaften Mischung aus Musik, Tanz und feiernden Menschen.

Hier findet ihr unseren ausführlichen Artikel über die Khao San Road.

Hinkommen: Mit dem Taxi.

Öffnungszeiten: Täglich rund um die Uhr.

Tipp: Bucht hier eine Fahrradtour durch Bangkok, die euch durch die verstecken Hinterhöfe und Gassen der Stadt führt.

Khao San Road Bangkok

5. Chinatown

Bangkoks Chinatown, ein lebendiges und farbenfrohes Viertel im Herzen der Stadt, ist ein Ort, an dem Tradition auf Moderne trifft.

Bekannt als einer der größten Chinatowns weltweit, bietet das pulsierende Quartier eine faszinierende Mischung aus Geschichte, Kultur und Gastronomie.

Wenn ihr durch die engen Gassen von Chinatown schlendert, werdet ihr von den leuchtenden Neonschildern, den unzähligen Geschäften und den aromatischen Düften der Straßenküchen beinahe erschlagen.

Der Markt ist ein Paradies für Liebhaber von Streetfood, mit einer endlosen Auswahl an chinesischen Delikatessen, von Pekingente bis hin zu süßen Sesambällchen.

Chinatown ist auch bekannt für seine Goldgeschäfte, die an der Hauptstraße, der Yaowarat Road, angesiedelt sind.

Neben Gold findet ihr hier auch traditionelle chinesische Medizin, Textilien und verschiedene Handwerkskunst.

Das Viertel ist nicht nur tagsüber ein Erlebnis, sondern bietet auch nachts eine lebendige Szene.

Die belebten Straßen werden dann zu einem Hotspot für Nachtschwärmer und Feinschmecker.

Über Chinatown haben wir in diesem Artikel ausführlich geschrieben.

Hinkommen: Mit dem MRT (Blue Line) nach Wat Mangkong oder Sam Yot, alternativ per Taxi.

Öffnungszeiten: Täglich rund um die Uhr.

Tipp: Taucht auf diesem geführten Rundgang in die Geschichte und die Sehenswürdigkeiten von Bangkoks Chinatown ein.

Sampeng Lane - Chinatown Bangkok

6. Erawan Schrein – kostenlose Sehenswürdigkeiten in Bangkok

Der Erawan Schrein in Bangkok, auch als Thao Maha Phrom Schrein bekannt, ist ein Symbol spiritueller Verehrung und einer der berühmtesten Heiligtümer in der thailändischen Hauptstadt.

Gelegen an der belebten Ratchaprasong Kreuzung, ist der Schrein nicht nur ein Ziel für gläubige Buddhisten, sondern zieht auch eine Vielzahl von Touristen an, die die thailändische Kultur besser kennenlernen möchten.

Der Schrein beherbergt eine Statue von Phra Phrom, der thailändischen Interpretation des hinduistischen Gottes Brahma.

Viele Einheimische kommen hierher, um ihre Ehrerbietung zu erweisen und um Glück und Wohlstand zu bitten.

Hinkommen: Mit dem BTS Skytrain zur Station Chit Lom, alternativ per Taxi.

Öffnungszeiten: Täglich 06:00 bis 22:00 Uhr.

Tipp: Bucht eine geführte Tour zum Wat Pho und anderen wichtigen Tempeln in Bangkok, um mehr über die Geschichte von Bangkok zu erfahren.

Erawan Schrein Bangkok

7. Chatuchak Weekend Market

Der Chatuchak Weekend Market in Bangkok, häufig einfach als “JJ Market” bezeichnet, ist ein wahres Einkaufsparadies und einer der größten Märkte der Welt.

An den Wochenenden verwandelt sich das riesige Areal in einen pulsierenden Mikrokosmos, der sowohl Einheimische als auch Touristen aus aller Welt anzieht.

Auf einer Fläche von 27 Hektar bietet der Chatuchak Market mehr als 15.000 Stände, die eine schier unendliche Vielfalt an Waren verkaufen.

Von traditionellen thailändischen Kunsthandwerken über Kleidung und Antiquitäten bis hin zu exotischen Pflanzen – hier findet ihr fast alles, was ihr euch vorstellen könnt.

Das Einkaufserlebnis wird durch eine Vielzahl von Essensständen abgerundet, die lokale Spezialitäten und leckere Getränke anbieten.

Hier findet ihr unseren detaillierten Artikel über den Chatuchak Weekend Market.

Hinkommen: Mit dem MRT (Blue Line) nach Chatuchak Park oder Kamphaeng Phet, mit dem BTS Skytrain nach Mo Chit (Green Line), alternativ per Taxi.

Öffnungszeiten: Freitag 18:00 bis 00:00 Uhr, Samstag und Sonntag 09:00 bis 18:00 Uhr. Teilweise geöffnet: Mittwoch und Donnerstag 07:00 bis 18:00 Uhr.

Tipp: Entdeckt die besten Shopping-Spots der Stadt auf dieser Tour über den schwimmenden Markt Khlong Lat Mayom, den Frischwarenmarkt Or Tor Kor und den Chatuchak.

Chatuchak Weekend Market Bangkok

8. Bangkok Art & Culture Centre

Das Bangkok Art & Culture Centre (BACC) ist das Herzstück zeitgenössischer Kunst, Kultur und Kreativität im Zentrum Bangkoks – damit zählt es definitiv zu den spannendsten kostenlosen Sehenswürdigkeiten in Bangkok.

Das markante Bauwerk, ein spiralförmiges Gebäude gegenüber dem MBK Center, ist ein Treffpunkt für Kunstliebhaber und Kreative, das die dynamische Kunstszene Thailands widerspiegelt.

Auf neun Etagen bietet das BACC eine inspirierende Auswahl an Ausstellungen, die von traditioneller thailändischer Kunst bis hin zu modernen, experimentellen Werken reichen.

Hier finden regelmäßig wechselnde Ausstellungen statt, die sowohl Werke lokaler als auch internationaler Künstler präsentieren.

Das Zentrum dient auch als Plattform für verschiedene kulturelle Veranstaltungen, Workshops, Lesungen und Performances, die die künstlerische Vielfalt und das kulturelle Erbe Thailands fördern.

Neben den Galerien beherbergt das BACC auch mehrere Kunstgeschäfte, Buchläden und gemütliche Cafés, die zum Verweilen und Genießen der künstlerischen Atmosphäre einladen.

Mehr Informationen findet ihr hier.

Hinkommen: Mit dem BTS Skytrain zur Station National Stadium, alternativ per Taxi.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 20:00 Uhr.

Tipp: Bucht eine geführte Tour zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt um mehr über die Geschichte von Bangkok zu erfahren.

Bangkok Art &Amp; Culture Centre (Bacc)

9. Pak Khlong Talat (Flower Market)

Pak Khlong Talat, Bangkoks berühmter Blumenmarkt, ist eine echte Explosion der Farben und Düfte.

Der Markt, der am Ufer des Chao Phraya Flusses liegt, ist bekannt als der größte Großhandels- und Einzelhandelsblumenmarkt in der Stadt und bietet eine riesige Vielfalt an frischen Blumen, Pflanzen und Kräutern.

Das Besondere am Pak Khlong Talat ist, dass er rund um die Uhr geöffnet ist, wobei die aktivste und lebhafteste Zeit kurz nach Mitternacht beginnt, wenn die Lieferungen frischer Blumen eintreffen.

Hier könnt ihr eine breite Palette an Blumen entdecken, von farbenfrohen Orchideen, Rosen und Lotosblüten bis hin zu exotischen Blumenarrangements.

Hinkommen: Mit dem MRT zur Station Sanam Chai, mit der Fähre zur Anlegestelle Yodpiman, alternativ per Taxi.

Öffnungszeiten: Täglich rund um die Uhr. Kernverkaufszeiten täglich von 9:00 bis 17:00 Uhr.

Tipp: Auf dieser Tuk Tuk-Tour durch Bangkok erkundet ihr viele verschiedene Highlights – unter anderem auch den Pak Khlong Talat.

Flower Market (Blumenmarkt) Bangkok

10. ChangChui (Flugzeugmarkt)

ChangChui, bekannt als Bangkoks Flugzeugmarkt, ist ein einzigartiges und kreatives Markt- und Freizeitareal, das Kunst, Mode, Gastronomie und Unterhaltung in einer unkonventionellen Umgebung vereint.

Das Highlight auf dem ChangChui ist ein ausgedientes Passagierflugzeug, das mitten auf dem Markt steht und ihm seinen Spitznamen verliehen hat.

Der Ort ist mehr als nur ein Markt; er ist ein Kreativhub, der lokale Künstler und Handwerker fördert.

Die zahlreichen Stände und Läden bieten eine Vielzahl von Waren, von handgemachtem Schmuck und Kleidung bis hin zu ausgefallenen Kunstwerken und Vintage-Gegenständen.

Neben dem Einkaufserlebnis ist ChangChui auch bekannt für seine lebendige Food-Szene, die von traditionellen thailändischen Gerichten bis hin zu innovativen Fusion-Küchen reicht.

Hinkommen: Mit dem Boot zur anderen Flussseite, Anlegestelle Phra Pinklao Bridge. Von dort aus weiter mit dem Taxi.

Öffnungszeiten: Täglich 11:00 bis 23:00 Uhr.

Tipp: Verlasst auf dieser Bangkok Food Tour die ausgetretenen Pfade und genießt typisches Isan-Essen aus dem Nordosten Thailands – darunter das beste Pad Thai der Stadt.

Chang Chui Plane Market Bangkok

11. Kostenlose Sehenswürdigkeiten in Bangkok: Diese Tempel sind frei

Für die meisten Tempel in Bangkok wird nur eine kleine Eintrittsgebühr fällig. Einige von ihnen könnt ihr aber auch komplett kostenlos besuchen.

Diese Tempel gehören zu den besten kostenlosen Sehenswürdigkeiten in Bangkok:

  • Wat Yannawa: Der Wat Yannawa im Sathorn Distrikt ist ein historisch bedeutsamer Tempel, der sich durch seine ungewöhnliche Architektur auszeichnet. Bekannt als “Das Bootstempel”, imitiert seine Hauptstruktur das Design eines chinesischen Dschunken-Schiffes.
  • Wat Paknam Phasi Charoen: Der Wat Paknam Phasi Charoen ist berühmt für seine prächtige, mehrstöckige Stupa und als Zentrum der buddhistischen Meditation. Gelegen im Bezirk Phasi Charoen, ist der Tempel ein spirituelles Juwel, das nicht nur für seine religiöse Bedeutung, sondern auch für seine atemberaubende Architektur und kunstvoll verzierten Innenräume bekannt ist.
  • Wat Khun Chan: Der Wat Khun Chan fasziniert Besucher mit einer einzigartigen Mischung aus traditioneller thailändischer Architektur und lebhaften, modernen Skulpturen. Gelegen im Thonburi Distrikt, besticht der Tempel durch seine beeindruckenden, farbenfrohen Statuen und Reliefs, die buddhistische Geschichten und Lehren darstellen.
  • Wat Mahathat: Der Wat Mahathat, gelegen im historischen Zentrum von Bangkok, nahe dem Großen Palast, ist einer der ältesten und bedeutendsten Tempel der Stadt. Neben der Verehrung seiner heiligen Reliquien, die dem Buddha zugeschrieben werden, ist der Wat Mahathat auch ein Zentrum für die Studien des Theravada-Buddhismus und ein beliebter Ort für die Praxis der Vipassana-Meditation.
  • Wat Iam Won Nut: Der Wat Iam Won Nut bietet Besuchern einen Einblick in das alltägliche spirituelle Leben der lokalen Gemeinschaft. Mit seinem einfacheren Design und weniger touristischem Trubel ist der Wat Iam Won Nut ein idealer Ort für diejenigen, die einen authentischen Einblick in die buddhistische Kultur und Praxis Thailands suchen.
  • Wat Intharawihan: Der Wat Intharawihan ist berühmt für seinen eindrucksvollen, 32 Meter hohen stehenden Buddha, der als eines der höchsten Buddha-Statuen in Thailand gilt. Gelegen im Bezirk Phra Nakhon, zeichnet sich dieser Tempel durch seine detaillierte Mosaikverzierung aus, die aus winzigen Stücken von buntem Glas und chinesischer Porzellanware besteht.

Tipp: Diese private Tour zu den wichtigsten Tempeln der Stadt führt euch unter anderem zum Wat Arun und zum Wat Pho.

Wat Yannawa Bangkok

FAQs zum Thema kostenlose Sehenswürdigkeiten in Bangkok

Zum Schluss beantworten wir euch noch ein paar häufig gestellte Fragen rund um das Thema kostenlose Sehenswürdigkeiten in Bangkok.

Gibt es in Bangkok wirklich kostenlose Sehenswürdigkeiten zu besichtigen?

Ja, Bangkok bietet viele Sehenswürdigkeiten, die kostenlos besichtigt werden können, darunter Parks, Tempel und Märkte.

Kann ich den Großen Palast in Bangkok kostenlos besuchen?

Der Eintritt in den Großen Palast ist nicht kostenlos. Es gibt jedoch viele andere Tempel in der Stadt, wie Wat Intharawihan oder Wat Mahathat, die keinen Eintritt kosten.

Welche Märkte in Bangkok kann ich kostenlos besuchen?

Märkte wie der Chatuchak Weekend Market oder der Pak Khlong Talat (Blumenmarkt) sind kostenlos zugänglich und bieten ein authentisches thailändisches Markterlebnis.

Kann ich den Lumphini Park kostenlos besuchen?

Ja, der Lumphini Park ist eine kostenlose grüne Oase inmitten der Stadt und ideal für einen entspannten Spaziergang oder zum Beobachten der Bindenwarane.

Gibt es in Bangkok kostenlose Aktivitäten für Kinder?

Viele Parks wie der Lumpini Park bieten Spielplätze und offene Flächen, die für Kinder kostenlos zugänglich sind. Auch einige Tempel und Märkte können spannend für Kinder sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert