Lumphini Park Bangkok: Natur pur, Sport und Riesenechsen 

Lumphini Park Bangkok: Natur Pur, Sport Und Riesenechsen 

Der Lumphini Park Bangkok (thailändisch สวนลุมพินี) ist ein absolutes Highlight in der Metropole.

Er liegt im Herzen der thailändischen Hauptstadt im Bezirk Pathum Wan und zählt mit rund 57 Hektar zu den größten Parks der Stadt. 

Der Lumphini Park wurde im Jahr 1925 eröffnet und ist nach Lumbini benannt – dem Geburtsort des Buddha in Nepal.

Für viele Einheimische hat die Anlage dementsprechend auch eine große spirituelle Bedeutung. 

Ursprünglich ließ ihn König Rama VI (Vajiravudh) auf königlichem Grundbesitz anlegen.

In Erinnerung daran befindet sich am südwestlichen Eingang zum Park auch eine Statue des Königs, die am 27. März 1942 enthüllt wurde. 

Hinkommen: Mit dem MRT (Blue Line) nach Lumphini oder Si Lom, mit dem BTS Skytrain nach Sala Daeng (Green Line), alternativ per Taxi.

Öffnungszeiten: Täglich 04:30 bis 22:00 Uhr.

Eintritt: Frei

Das erwartet euch im Lumphini Park Bangkok 

Im Lumphini Park Bangkok treffen Naturliebhaber auf Erholungsuchende und Spaziergänger auf Jogger.

Sie alle möchten dem wuseligen Treiben von Bangkok für eine Weile entfliehen und in der grünen Oase für eine Weile absolute Ruhe genießen. 

Im Park erwarten euch eine dichte Vegetation, schattige Bäume und der schöne Lumphini See.

Am besten kommt ihr morgens oder am frühen Abend hierher, wenn es noch nicht bzw. nicht mehr allzu heiß ist und ihr einen entspannten Spaziergang genießen könnt. 

Ein Highlight im Lumphini Park ist auch die faszinierende Flora und Fauna. Zur hier beheimateten Tierwelt gehören zahlreiche Vogelarten, Fische und Schildkröten. 

Tipp: Dem wuseligen Bangkok könnt ihr auch im Rahmen einer Tagestour für eine Weile entfliehen – zum Beispiel nach Ayutthaya.

Bindenwarana: Was ihr über die Riesenechsen wissen solltet

Die meisten ausländischen Besucher haben den Park wegen der vielen Warane auf ihrer Bangkok-Bucketlist, die überall frei durch den Park streifen. 

Dabei handelt es sich um sogenannte Bindenwarane (Varanus salvator), die auch als Wasserwarane bezeichnet werden. 

Die tendenziell dunkel gefärbten Echsen erreichen eine Länge von bis zu drei Metern und verfügen über einen hellen Bauch und Augenflecken am Rücken. 

Verbreitet sind sie in Südostasien von der Hinterindischen Halbinsel nach Süden über große Teile von Indonesien bis hin nach Sulawesi.

Bindenwarane bewohnen in erster Linie Mangroven und Flüsse in Regenwälder, da sie sich von in Wassernähe lebenden Reptilien, Fischen, Insekten, Vögeln und Kleinsäugern ernähren. 

Die Bindenwarane sind tagaktive Einzelgänger. Im Lumphini Park Bangkok findet ihr sie vor allem rund um den Lumphini See und auf den Bäumen. 

Vor einigen Jahren startete die Stadtverwaltung von Bangkok eine groß angelegte Jagd auf die Bindenwarane im Lumphini Park.

Dabei sollten sie jedoch nicht getötet sondern lediglich eingefangen und umgesiedelt werden. 

Denn leider kam es von den Einheimischen immer wieder zu Beschwerden über die riesigen Echsen, da diese sich stark vermehrten und Teile des Parks zerstörten. 

Das gute Ökosystem im Lumphini Park Bangkok sorgte jedoch dafür, dass die Population schnell wieder anstieg, sodass die Warane ihr altes Reich schnell zurückerobern konnten. 

Respektiert den Lebensraum der Warane im Lumphini Park 

Heute arrangieren sich die meisten Besucher mit den Bindenwaranen. Sie greifen Menschen grundsätzlich nicht an.

Wenn sie sich jedoch bedroht fühlen oder ihren Nachwuchs in Gefahr sehen, können sie durchaus wütend werden und mit ihren scharfen Klauen böse Verletzungen herbeiführen oder sogar beißen. 

Das ist beispielsweise dann schon vorgekommen, wenn Parkbesucher versehentlich ihren Nestern zu Nahe kamen oder die Tiere durch allzu aufdringliche Fotografen provoziert wurden. 

Respektiert deshalb unbedingt den Lebensraum der faszinierenden Tiere und kommt ihnen nicht zu nahe.

Sollte es doch zu einer Verletzung kommen, muss die Wunde unbedingt professionell gereinigt werden.

Denn die speziellen Eiweiße aus der Mundhöhle der Bindenwarane können langwierige Infektionen verursachen. 

Tipp: Bucht eine geführte Tour zu den wichtigsten Tempeln der Stadt um mehr über die Geschichte von Bangkok zu erfahren.

Lumphini Park Bangkok - Waran

Sport und Veranstaltungen im Lumphini Park Bangkok 

Besonders schön ist die Atmosphäre im Park in den frühen Morgenstunden.

Hier könnt ihr die Mönche bei ihren morgendlichen Gebeten und die Einheimischen bei ihrer Yoga- oder Tai-Chi-Praxis beobachten. 

Auch Sportbegeisterte können sich im Lumphini Park richtig austoben. Ihr findet hier Tennisplätze, Basketballfelder und Fitnessgeräte, die kostenlos genutzt werden können.

Zugegebenerweise ist alles etwas heruntergekommen – dem Spaß tut das aber keinen Abbruch.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr euch auch Fahrräder, Tretboote oder sogar Inlineskates leihen und den Park auf eigene Faust erkunden. 

Last but not least ist der Lumphini Park Bangkok auch ein beliebter Ort für Kulturveranstaltungen und Festivals.

Mehrmals im Jahr finden hier Konzerte, Tanzvorführungen und Kunstausstellungen statt, die euch einen Einblick in Thailands spannende Kultur geben.  

Ein Highlight sind unter anderem die öffentlichen Konzerte im Rahmen des „Concert in the Park“, das unter anderem vom Bangkoker Sinfonieorchester im Palmengarten ausgerichtet wird. 

Unser Fazit zum Lumphini Park in Bangkok 

Der Lumphini Park Bangkok ist ein toller Ort, wenn ihr euch eine Pause von der pulsierenden Metropole Bangkok gönnen und einfach mal durchatmen möchtet. 

Statt Shopping und Sightseeing könnt ihr hier einfach nur entspannen und die Natur bei einem Spaziergang oder auf einer Parkbank genießen. 

Im Park selbst und an den Ein- und Ausgängen findet ihr häufig Snackverkäufer, die unter anderem frisches Obst, kalte Getränke oder frische Kokosnüsse im Angebot haben. 

Der Eintritt in den Lumphini Park ist kostenlos und er ist täglich von frühmorgens bis zum späten Abend geöffnet. 

Die besten Touren rund um den Lumphini Park

1. Stadt Highlights und Tempel Walking Tour

Besucht die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Bangkok mit Tickets für den Großen Palast, den Smaragd-Buddha Tempel, Wat Pho und Wat Arun mit einem ortskundigen Guide.

Die Tour führt euch zuerst zum Großen Palast, der einst das Zuhause der Könige von Siam war und heute den Tempel des Smaragd-Buddhas beherbergt.

Weiter geht es zum Wat Pho mit dem berühmten liegenden Buddha. Der letzte Stopp ist Wat Arun – der wunderschöne Tempel der Morgenröte.

2. Thai-Kochkurs mit einer Markttour am Morgen

In der House of Taste Thai Cooking School in Si Lom lernt ihr thailändische Zutaten wie Gemüse, Reis, Kräuter und Gewürze kennen und erfahrt, wie ihr Kokosmilch und Currypaste selbst herstellen könnt.

Zuerst geht es aber auf den Markt zum Einkaufen. Anschließend werden aus den erworbenen Lebensmitteln vier köstliche Gerichte zubereitet.

3. Grand Palace & Wat Pho halbtägige private Tour

Im Rahmen dieser Halbtagestour besucht ihr mit einem ortskundigen Guide den Großen Palast. Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte rund um die beeindruckende Anlage.

Anschließend geht es zum Tempel des liegenden Buddha. Begebt euch mit eurem Guide auf eine Reise in die Vergangenheit und lasst die Spiritualität des heiligen Ortes auf euch wirken.

Auf dem Rückweg geht es noch am Tha Thien Markt vorbei, einem kulturellen Lebensmittelmarkt mit tollen traditionellen Produkten.

Häufig gestellte Fragen zum Lumphini Park in Bangkok 

An dieser Stelle beantworten wir euch noch ein paar häufig gestellte Fragen rund um den Lumphini Park Bangkok. 

Die wichtigsten Bangkok Highlights und Sehenswürdigkeiten für euren ersten Besuch findet ihr hier.

Wo befindet sich der Lumphini Park in Bangkok?

Der Lumphini Park liegt im Bezirk Pathum Wan in Bangkok, in der Nähe des Geschäftsviertels Silom.

Wie groß ist der Lumphini Park?

Der Lumphini Park erstreckt sich über eine Fläche von ca. 57 Hektar. Damit ist er einer der größten Parks in Bangkok.

Kostet der Lumphini Park Eintritt?

Nein, der Eintritt in den Park ist kostenlos. Bezahlen müsst ihr nur, wenn ihr zum Beispiel ein Tretboot oder ein Fahrrad mieten möchtet. 

Was kann man im Lumphini Park unternehmen?

Im Lumphini Park Bangkok könnt ihr unter anderem Tiere beobachten, Spaziergänge unternehmen, Joggen, Radfahren, Tretbootfahren sowie Tennis und Basketball spielen. Außerdem finden regelmäßig Konzerte und andere Veranstaltungen statt. 

Gibt es im Lumphini Park Restaurants oder Cafés?

Ja, im Park gibt es unter anderem den Lumphini Park Food Court. Außerdem gibt es einige Snackverkäufer, die unter anderem frisches Obst, kalte Getränke oder frische Kokosnüsse im Angebot haben. 

Welche Tiere kann man im Lumphini Park sehen?

Der Park beherbergt eine vielfältige Fauna, darunter Vögel, Eichhörnchen, Schildkröten, Fische und Bindenwarane, die oft am Ufer des Sees zu finden sind.

Welche Öffnungszeiten hat der Lumphini Park Bangkok?

Der Park ist täglich von 4:30 Uhr bis 22:00 Uhr geöffnet.

Wie erreicht man den Lumphini Park am besten?

Der Park ist leicht mit dem Taxi, dem Tuk-Tuk oder dem Skytrain zu erreichen. Die nächstgelegene Skytrain-Station ist die Station Sala Daeng. Metro-Station in der Nähe sind Silom und Lumphini. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert