19 thailändische Spezialitäten, die du in Bangkok probieren solltest

19 Thailändische Spezialitäten, Die Du In Bangkok Probieren Solltest

Thailands pulsierende Hauptstadt ist nicht nur für ihre beeindruckenden Tempel, die wuseligen Märkte und das aufregende Nachtleben bekannt.

Ein absolutes Highlight auf jeder Bangkok Reise ist auch die gigantische Vielfalt an kulinarischen Highlights.

Denn die Stadt bietet eine wahre Schatztruhe an süßen und herzhaften Delikatessen, die jeden Foodie begeistern werden.

In diesem Artikel nehmen wir euch mit auf eine kulinarische Reise durch die Straßen der Stadt und verraten euch 19 thailändische Spezialitäten, die ihr in Bangkok probieren solltet.

Chatuchak Weekend Market Foodcourt

Was macht die thailändische Küche in Bangkok so besonders?

Bangkok ist ein Schmelztiegel der Kulturen – und dementsprechend auch der Geschmäcker. Hier treffen thailändische Aromen auf chinesische, indische, malaysische und viele andere asiatische Einflüsse.

Das Ergebnis ist eine erstaunliche Vielfalt von Gerichten, die von scharf und würzig bis hin zu süß und cremig reichen.

Wenn ihr verschiedene thailändische Spezialitäten kennenlernen möchtet, sind Bangkoks Straßenmärkte die beste Anlaufstelle. (Der Chatuchak Weekend Market ist unsere Empfehlung.)

Sie sind das Herzstück der lokalen Esskultur und bieten eine schier endlose Auswahl an Gerichten, sodass ihr euch nicht auf eines oder zwei beschränken müsst.

Von duftendem Garküchenessen bis hin zu frisch zubereiteten Snacks wie Som Tam (grüner Papayasalat), Gai Yang (gegrilltes Hühnchen), Moo Ping (garnierte Schweinespieße) und verschiedenen Desserts gibt es hier nichts, was es nicht gibt.

Unser Tipp: Diese Bangkok Food Tour ist perfekt, wenn ihr mehr über die lokale Küche sowie die Geschichte und Kultur von Bangkok lernen möchtet.

Im Rahmen der Tour bringt euch euer Guide zu insgesamt 6 Verkostungsstationen – genießt hier köstliche Gerichte und die lebhafte Atmosphäre der Stadt.

Hier zeigen wir euch die besten Streetfood Touren in Bangkok.

Die Stadt der Engel ist aber auch für ihre erstklassigen Restaurants (diese findet ihr oft in Bangkoks Luxushotels) und Cafés bekannt, die sowohl traditionelle thailändische Küche als auch moderne Interpretationen der Gerichte anbieten.

Last but not least lohnt sich auch ein Besuch auf den schwimmenden Märkten rund um Bangkok. Hier könnt ihr frische Produkte und lokale Köstlichkeiten direkt von den Booten der Einheimischen kaufen.

Die Floating Markets sind nicht nur ein kulinarisches Paradies, sondern auch eine einzigartige kulturelle Erfahrung. Sie zählen völlig zu Recht zu den beliebtesten Bangkok Sehenswürdigkeiten.

Hier zeigen wir euch die besten schwimmenden Märkte in Bangkok.

Unser Tipp: Diese organisierte Floating Market Tour führt euch früh am Morgen zum schwimmenden Markt Damnoen Saduak.

Unterwegs besichtigt ihr ein traditionellen Thai-Haus, bevor es mit dem Boot durch die engen Kanäle zum Markt geht.

Dort habt ihr genug Zeit, die Atmosphäre auf euch wirken zu lassen und thailändische Gerichte wie Pad Thai, Mango Sticky Rice, Bootsnudeln oder Kokoseis zu probieren, die entlang des Kanals verkauft werden.

Damnoen Saduak Floating Market - Schwimmende Märkte In Bangkok

19 thailändische Spezialitäten, die ihr in Bangkok nicht verpassen dürft

Das kulinarische Angebot wird mit Sicherheit eines der Highlights eurer Bangkok Reise werden.

Natürlich findet ihr auch auf den Insel und in anderen Regionen Thailands jede Menge thailändische Spezialitäten.

Die Vielfalt in der Hauptstadt ist allerdings nicht zu toppen. Hier stellen wir euch 19 thailändische Spezialitäten vor, die ihr unbedingt probieren solltet:

Foodcourt In Bangkok

1. Tom Yum Goong

Tom Yum Goong ist ein ikonisches thailändisches Gericht, das für seine intensive Würze und köstliche Kombination aus Garnelen, Zitronengras, Koriander und Chili bekannt ist.

Die scharfe Garnelensuppe bietet ein Geschmackserlebnis aus sauer, würzig und leicht süß, das die Sinne begeistert und zu den beliebtesten Gerichten Thailands zählt.

2. Pad Thai – thailändische Spezialitäten

Pad Thai ist ein beliebtes thailändisches Nudelgericht, das für seinen einzigartigen Geschmack und seine Vielseitigkeit bekannt ist.

Es besteht aus gebratenen Reisnudeln, Eiern, Tofu oder Garnelen und einer köstlichen Mischung aus Sojasauce, Tamarinde, Erdnüssen und Limettensaft.

Pad Thai - Thailändische Spezialitäten

3. Gai Yang

Gai Yang ist ein köstliches thailändisches Grillgericht, das aus mariniertem und gegrilltem Hühnchen besteht.

Das Hühnchen wird oft in einer Mischung aus Gewürzen, Knoblauch, Korianderwurzeln und Fischsauce mariniert, bevor es gegrillt wird.

Das Ergebnis ist saftiges, aromatisches Gericht mit einer leicht rauchigen Note. Gai Yang ist ein beliebtes Streetfood in Thailand.

Tipp: Unternehmt eine Michelin Guide Street Food Tour mit dem Tuk Tuk.

Dabei erkundet ihr die Street Food Stände in Bangkok, die vom Guide Michelin empfohlen werden und erfahrt, für welche Gerichte sie besonders bekannt sind.

4. Som Tam / Papayasalat

Som Tam, auch bekannt als grüner Papayasalat, ist ein erfrischendes und würziges Gericht aus Thailand. Es besteht aus grüner Papaya, Chili, Knoblauch, Limettensaft, Fischsauce und Erdnüssen.

Die geniale Kombination aus süß, sauer und scharf macht Som Tam zu einem beliebten Streetfood und zu einem kulinarischen Highlight in Thailand.

Papayasalat Im Restaurant Auf Koh Tao - Thailändische Spezialitäten

5. Hoy Tod

Hoy Tod ist ein beliebtes thailändisches Straßenessen, das aus knusprigen Austernpfannkuchen besteht.

Die Austern werden in einen Teig aus Reismehl, Eiern und Gewürzen getaucht und dann in heißem Öl frittiert, bis sie knusprig und goldbraun sind.

Hoy Tod wird oft mit süßer Chilisauce serviert und gehört zu den herzhaften thailändischen Spezialitäten.

6. Green Curry

Green Curry, oder grünes Curry, ist ein charakteristisches Gericht der thailändischen Küche.

Es besteht aus einer cremigen Kokosmilchbasis, grüner Currypaste und einer Vielzahl von Zutaten wie Hühnchen, Gemüse und frischen Kräutern.

Das Ergebnis ist ein würziges, aromatisches und dennoch erfrischendes Curry – und eine echte Geschmacksexplosion.

Green Curry - Grünes Curry - Thailändische Spezialitäten

7. Massaman Curry

Massaman Curry ist ein köstliches thailändisches Currygericht mit reichhaltigen Aromen und Einflüssen aus dem Nahen Osten.

Es enthält oft zartes Fleisch (meist Rind oder Huhn), Kartoffeln, Erdnüsse und eine reichhaltige, würzige Sauce.

Das herzhafte und leicht süßliche Curry wird oft auch mit Garnelen, Fisch oder Tofu angeboten.

8. Khao Pad / gebratener Reis

Khao Pad, oder gebratener Reis, ist ein einfaches, aber köstliches thailändisches Gericht. Es besteht aus gebratenem Reis, Eiern und einer Vielzahl von Zutaten wie Gemüse, Hühnchen oder Garnelen.

Mit Sojasauce und Gewürzen verfeinert, bietet Khao Pad ein harmonisches Geschmackserlebnis, das schnell zum Lieblingsgericht vieler Besucher wird.

Gebratener Reis Auf Dem Chatuchak Weekend Market

9. Kuay Tiew – thailändische Spezialitäten

Kuay Tiew, auch als thailändische Reisnudelsuppe bekannt, ist ein herzhaftes und vielseitiges Gericht.

Es besteht aus dünnen Reisnudeln, die in einer würzigen Brühe serviert werden, oft mit Fleisch (wie Rind oder Schwein) oder Meeresfrüchten.

Frische Kräuter, Limette und Chili verleihen der Suppe eine ganz besondere Geschmackstiefe.

10. Laab

Laab, auch als Larb oder Laap bezeichnet, ist ein würziger Fleischsalat aus Thailand, der aus gehacktem Fleisch (meist Huhn oder Schwein) zubereitet wird.

Die Mischung aus frischem Limettensaft, Fischsauce, Chili, Minze und geröstetem Reispulver verleiht Laab seinen einzigartigen Geschmack.

Tipp: Diese Bangkok Street Food Tour führt euch nach Chinatown, wo ihr von eurem lokalen Guide mehr über die Geschichte und Food-Szene des Viertels erfahrt.

Neben köstlichen Snacks wie Fischbällchen mit Nudeln oder frittierte Teigstangen entdeckt ihr auch Sehenswürdigkeiten wie den Wat Mangkon.

11. Poh Pia Tod / Frühlingsrollen

Poh Pia Tod sind knusprige, thailändische Frühlingsrollen, gefüllt mit einer Mischung aus Gemüse und Glasnudeln sowie manchmal Garnelen und Hackfleisch.

Sie werden in einer dünnen Teighülle frittiert, bis sie goldbraun und knusprig sind. Poh Pia Tod werden oft mit süßer Chilisauce serviert und sind ein beliebter Snack und Vorspeise in Thailand.

Frühlingsrollen Auf Dem Streetfood Markt Asiatique Bangkok

12. Pla Rad Prik

Pla Rad Prik ist ein köstliches thailändisches Gericht, bei dem Fisch (normalerweise Barsch oder Schnapper) in einer würzigen Chili-Knoblauch-Sauce frittiert wird.

Der Fisch wird knusprig gebraten und dann mit der scharfen Sauce übergossen, die aus Chili, Knoblauch, Fischsauce und Tamarinde besteht. Pla Rad Prik ist ein Geschmackserlebnis aus süß, sauer und scharf.

13. Yam Talay

Yam Talay ist ein erfrischender thailändischer Meeresfrüchtesalat, der mit Limettensaft, Chili, Fischsauce und frischen Kräutern wie Minze und Koriander gewürzt ist.

Dieser scharfe und saure Salat kombiniert Garnelen, Tintenfisch, Muscheln und andere Meeresfrüchte und bietet ein intensives Geschmackserlebnis mit einer Vielzahl von Texturen und Aromen.

14. Pad Krapow Moo

Pad Krapow Moo ist ein beliebtes thailändisches Wok-Gericht aus gehacktem Schweinefleisch, das mit Basilikum und Chili gebraten wird.

Es ist bekannt für seinen würzigen Geschmack und wird oft mit Jasminreis und einem Spiegelei serviert. Die Mischung aus scharfen Aromen macht es zu einem beliebten Streetfood in Thailand.

Tipp: Hier zeigen wir euch die schönsten Streetfood- und Nachtmärkte in Bangkok.

15. Moo Ping

Moo Ping sind gegrillte Schweinespieße, die in einer Marinade aus Gewürzen, Kokosmilch und Sojasauce eingelegt sind.

Das Schweinefleisch wird auf Spießen gegrillt und erhält so ein herzhaftes, saftiges Aroma. Dieses beliebte thailändische Streetfood ist ein würziger Genuss und ein perfekter Snack oder Imbiss.

Gegrillte Spieße Auf Dem Streetfood Markt Asiatique Bangkok

16. Kai Jeow

Kai Jeow ist ein beliebtes thailändisches Omelett. Es wird aus Eiern zubereitet und oft mit verschiedenen Zutaten wie Frühlingszwiebeln, Tomaten, Chili und Fischsauce gewürzt.

Das Omelett wird in heißem Öl gebraten, bis es goldbraun und knusprig ist. Kai Jeow gehört zu den einfachen aber leckeren Spezialitäten in Thailand.

17. Khao Soi

Khao Soi ist ein traditionelles nordthailändisches Currygericht. Es besteht aus Eiernudeln, die in einer cremigen Kokos-Currysuppe serviert werden, oft mit Hühnchen, Rind oder Tofu.

Das Gericht wird mit frischen Zutaten wie Zwiebeln, Limetten, Chili und knusprig frittierten Nudeln getoppt. Khao Soi ist für seine reichen Aromen und die Texturvielfalt bekannt.

Tipp: Unternehmt eine Michelin Guide Street Food Tour mit dem Tuk Tuk.

Dabei erkundet ihr die Street Food Stände in Bangkok, die vom Guide Michelin empfohlen werden und erfahrt, für welche Gerichte sie besonders bekannt sind.

18. Kao Niew Ma Muang / Mango Sticky Rice

Kao Niew Ma Muang – besser bekannt als Mango Sticky Rice – ist ein süßes und erfrischendes thailändisches Dessert, das aus klebrigem Reis, frischer Mango und süßer Kokosmilch besteht.

Die Kombination aus klebrigem Reis, süßer Mango und cremiger Kokosmilch macht das Gericht nicht nur extrem lecker sondern auch sehr sättigend.

Mango Sticky Rice - Thailändische Spezialitäten

19. Khanom Krok

Khanom Krok sind kleine, runde Kokosnusspfannkuchen, die in speziellen Pfannen gebacken werden.

Der Teig besteht aus Reismehl, Kokosmilch und Zucker, und die Konsistenz ist außen knusprig und innen zart und cremig. Sie sind süß und werden oft auf thailändischen Märkten als Snack oder Dessert serviert.

Tipp: Diese Bangkok Street Food Tour führt euch nach Chinatown, wo ihr von eurem lokalen Guide mehr über die Geschichte und Food-Szene des Viertels erfahrt.

Neben köstlichen Snacks wie Fischbällchen mit Nudeln oder frittierte Teigstangen entdeckt ihr auch Sehenswürdigkeiten wie den Wat Mangkon.

Häufig gestellte Fragen zum Thema thailändische Spezialitäten in Bangkok

An dieser Stelle beantworten wir euch noch einige häufig gestellte Fragen zum Thema thailändische Spezialitäten in Bangkok.

Was sind die bekanntesten thailändischen Spezialitäten in Bangkok?

Die bekanntesten thailändischen Spezialitäten in Bangkok sind Gerichte wie Pad Thai, Tom Yum Goong, Som Tam, Massaman Curry, Green Curry, und Gai Yang.

Wo kann man in Bangkok authentische
thailändische Spezialitäten genießen?

Authentische thailändische Spezialitäten könnt ihr auf Straßenmärkten, in Garküchen, Restaurants und Cafés in Bangkok genießen.

Welche sind die besten Straßenmärkte für thailändische Spezialitäten in Bangkok?

Die besten Straßenmärkte für thailändische Spezialitäten in Bangkok sind der Chatuchak Weekend Market, Yaowarat (Chinatown), Asiatique The Riverfront und die Floating Markets rund um die Stadt.

Was sind einige beliebte thailändische Desserts in Bangkok?

Beliebte thailändische Desserts in Bangkok sind Mango Sticky Rice (Kao Niew Ma Muang), Khanom Krok, Roti und Tub Tim Grob.

Welche Streetfood-Gerichte sollte man in Bangkok unbedingt probieren?

Unbedingt probieren sollte man in Bangkok Streetfood-Gerichte wie Pad Thai, Som Tam, Gai Yang, Moo Ping, Hoy Tod und Poh Pia Tod.

Welche thailändischen Spezialitäten sind besonders scharf?

Einige thailändische Spezialitäten, die besonders scharf sein können, sind Tom Yum Goong, Green Curry und Pad Krapow Moo.

Kann man in Bangkok vegetarische oder vegane thailändische Spezialitäten finden?

Ja, in Bangkok gibt es zahlreiche Restaurants und Stände, die vegetarische und vegane thailändische Spezialitäten anbieten, darunter Curryvarianten, Frühlingsrollen, Pad Thai und Gemüsegerichte.

Welche sind die besten Zeiten für Streetfood in Bangkok?

Die besten Zeiten für Streetfood in Bangkok sind am Abend und in der Nacht, wenn die Straßenmärkte und Garküchen geöffnet sind und die Atmosphäre lebendig ist.

Chatuchak Weekend Market Foodcourt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert